Repurposing von Eisenoxid-Nanopartikeln für theranostische Kombinationstherapien

 

Projektbeschreibung

Hintergrund

Ferumoxytol ist eine Formulierung von Eisenoxid-Nanopartikeln (NP), die klinisch zur Behandlung von Anämie eingesetzt wird. Es kann auch als Begleitdiagnostik für die MRT-Überwachung der EPR-vermittelten Tumor-Targeting eingesetzt werden. Darüber hinaus hat sich kürzlich gezeigt, dass Ferumoxytol die Tumormakrophagen und die Mikroumgebung moduliert, was neue Wege für eine Kombinationstherapie eröffnet.

Ziele

Wir stellen die Hypothese auf, dass Ferumoxytol eine Polarisierung der Makrophagen induziert und das Ansprechen von Tumoren auf DDS-basierte Therapien verbessert. Spezifische Ziele sind:

  1. zu evaluieren, ob und wie Eisenoxid-NP-Formulierungen die Funktion und Differenzierung der Makrophagen beeinflussen; und
  2. den Mehrwert von Eisenoxid-NP-Formulierungen für die Grundierung des Mikroumfelds des Tumors und ihre Fähigkeit, die Behandlungsreaktionen zu potenzieren, wenn sie mit DDS und Immuntherapie kombiniert werden.

Publikationen

  1. Kaittanis C, Shaffer T, Ogirala A, Santra S, Perez J, Chiosis G, Josephson L, Grimm J: Environment-responsive nanophores for therapy and treatment monitoring via molecular MRI quenching. Nat Commun 2014, 5:3384.

  2. Thorek DL, Ulmert D, Diop N, Lupu M, Doran MG, Huang R, Abou DS, Larson SM, Grimm J: Non-invasive mapping of deep-tissue lymph nodes in live animals using a multimodal PET/MRI nanoparticle. Nat Commun 2014;5:3097.

  3. Kunz-Schughart LA, Wenninger S, Neumeier T, Seidl P, Knuechel R: Three-dimensional tissue structure affects sensitivity of fibroblasts to TGF-beta 1. 2003, 284(1):209-219.

  4. Von Stillfried S, Apitzsch JC, Ehling J, Penzkofer T, Mahnken AH, Knuechel R, Floege J, Boor P: Contrast-enhanced CT imaging in patients with chronic kidney disease. Angiogenesis 2016, 19(4):525-35.

  5. Ehling J, Misiewicz M, Von Stillfried S, Möckel D, Bzyl J, Pochon S, Lederle W, Knuechel R, Lammers T, Palmowski M, Kiessling F: In situ validation of VEGFR-2 and αvß3 integrin as targets for breast lesion characterization. Angiogenesis 2016, 19(3):245-254.